Wenn Sie diese Fragen nicht beantworten können, sollten Sie einen Makler beauftragen

Die Wertermittlung ist ein anspruchvolles und sehr komplexes Feld. Es gibt je nach Objektart und Nutzung verschiedene Wertermittlungsverfahren und dabei müssen jeweils viele Parameter berücksichtigt werden. Ein falscher Wert und Ihre Immobilie ist entweder zu teuer oder Sie verschenken viel Geld.

Ein erfahrener Makler ist für die individuelle Wertermittlung unerlässlich.

Das geht auch gar nicht. Berlin ist so riesig und so vielfältig mit den 12 Bezirken und mit Ost und West, da kann niemand umfassend alles kennen und wissen. Gerade in der Metropole Berlin sind auch die Immobilienpreise abhängig von der Nachfrage in einigen begehrten Ortslagen und Regionen sehr unterschiedlich. Aber lokale Kompetenz ist ein wesentlicher und wichtiger Vorteil, um die Lage Ihrer Immobilie besser beurteilen zu können.

 

Professionelle Immobilienmakler kennen sich in der Regel um ihren Standort bestens aus. Sie verfolgen die lokalen Marktaktivitäten, an denen sie auch täglich beteiligt sind, sehr genau und können eine umfassende Betreuung und Beratung gewährleisten.

 

Immobilienplattformen im Internet passen nicht für alles…. Jede Immobilie- sei es eine Wohnimmobilie oder ein Einkaufcenter benötigt eine individuelle Vermarktungsstrategie. Dies können Verkaufsschilder an der Scheibe oder im Vorgarten sein, Inserate wie z.B. in Tageszeitungen und Anzeigenblättern, Rundmailings und natürlich auch gezielte Interessentenansprache bereits beim Makler der Region vorgemerkter Kunden. Und … natürlich auch im Internet, wenn Sie eine landesweite Nachfrage erwarten wollen.

Und hier fangen die Probleme für Privatverkäufer an. Die neuen Gesetzesauflagen und Anforderungen an die Inhalte von Immobilienangeboten sind so vielschichtig und für „Wettbewerbshüter“ eine lohnenswerte Abmahnmaschinerie. Überlassen Sie die wettbewerbskonforme Vermarktung denjenigen, die dies täglich machen und wissen worauf es ankommt.

Lassen Sie Ihr Objekt von einem vertrauensvollen Makler präsentieren.

Nach einer Kontaktaufnahme erfolgen Besichtigungen, am Wochenende, nach Feierabend und auch dann, wenn Sie mal Ruhe brauchen. Man spricht hier vom Immobilientourismus im Wohnzimmer. Und dazu viele Fragen, denn Immobilientouristen wollen wirklich alles wissen und kommen doch nicht aus vielerlei Gründen in Betracht.

Der Makler kontrolliert und prüft die eingehenden Anfragen und damit mögliche Interessenten bereits im Vorfeld. Familiengröße, Preis, Lage, Ausstattung und natürlich auch Bonitätsfragen zur Finanzierung stehen u.a. im zentralen Mittelpunkt der Vorprüfung. Und dann erst mit ernsthaften Interessenten Besichtigungstermine vereinbart.

Ihre Nerven und Ihre Zeit schonen Sie durch die Beauftragung eines Maklers, der für Sie alle Besichtigungen intensiv vorbereitet und durchführt und dann wirklich wertfrei und objektiv beraten und vermitteln kann.

Ernsthafte Kaufinteressenten beschäftigen sich vorher intensiv mit Fachbegriffen aus der Immobilienwirtschaft und Bezeichnungen. Abgesehen davon, dass Berlin durch Zuzug aus aller Herren Länder multilingual viele Sprachen vereint, ist hier spätestens mit dem Schulenglisch Schluß. Wer nicht viel mehr von Immobilienbegriffen wie Quadtratmeter, Baujahr und Kastenfenster weiß, der sollte auch hier einen Fachmann beauftragen, der die vielen ins Detail gehenden Fragen beantworten kann.

Ein gut vorbereiteter Makler ist bereits der halbe Verkauf

Sicher kann man natürlich nicht sein- aber durch einen sorgsam prüfenden Makler kann man das Risiko deutlich einschränken. Neben fundierten Kenntnissen zu Finanzierungsmöglichkeiten, sind Makler auch mit Wirtschaftsauskunfteien im Dialog, um bei der Interessentenauswahl eine maximale Sicherheit bieten zu können.
Viele Notwendigkeiten die für eine erfolgreiche Vermarktung eines Objekts beim Makler entstehen, ist einem Privatanbieter (leider) nicht bekannt. Die Öffentlichkeit sieht eine

Anzeige, ein Verkaufsschild, ein Exposé und dann erst den Makler bei einer individuellen

Besichtigung.

Die arbeitszeitintensive Vorarbeit umfasst jedoch:

  1. umfassende Objektbesichtigung und Erfassung aller relevanten Daten
  2. Fotografieren des Objekts und Grundrissarbeiten
  3. Einsicht in die Grundbuchunterlagen und anderer Dokumente,Lageplänen
  4. die nachvollziehbare und rechtssichere Ermittlung eines Verkaufspreises
  5. die Erstellung einer individuellen Vermarktungsstrategie
  6. Erstellung und Beauftragung einzelner Marketingbausteine (Schilder usw)
  7. Erstellung eines aussagekräftigen Exposés
  8. Selektion eingehender Anfragen
  9. Vorabbonitätsprüfung auf finanz. Eignung
  10. Besichtigungen durchführen
  11. Vorbereitung von Reservierungen
  12. Vorbereiten des Kaufvertrages
  13. Begleitung zum Notar
  14. Übergabe der Immobilie

Dies alles leistet ein Makler… und nur im Erfolgsfall gibt es ein Honorar!

Leider gibt es auch schwarze Schafe, die dem Ruf eines Immobilienmaklers Schaden. Hohe Qualitätsstandards dürfen Sie bei Maklern erwarten, die Mitglieder in den regionalen Berufsverbänden sind.nNicht jeder Makler ist für jede Immobilienart die beste Wahl.
So gibt es Makler mit Schwerpunkt auf Wohnimmobilien und z.B. Spezilisierte Makler die Gewerbeimmobilien, wie Miethäuser, Ladengeschäfte oder Industrieflächen vermakeln.

Die Lage des Makler- Büros ist oftmals schon Indiz für eine starke Kompetenz in seinem geografischen Umfeld. Hier ist der Makler Zuhause, hier kennt er sich besonders gut aus.

Unser Übersichtsplan zeigt die Lage der Makler für einzelne Objektarten auf. Ein Click bringt Sie über die Maklersetkarte auf Wunsch gleich zur Homepage.